Some posts contain compensated links. Please read this disclaimer for more info.

Radfahren in Kroatien wird immer beliebter. Werfen Sie einen Blick darauf, warum Kroatien der neue Hotspot für Radfahrer ist: Tipps zum Radfahren, einschließlich wo, warum, wie und wann man Fahrrad fährt.

Radfahren in Kroatien

Eines der Dinge, die ich an Kroatien liebe, ist, dass die Einheimischen, wenn sie etwas für richtig erklären, erwarten, dass es eine feststehende Tatsache ist. Nehmen wir zum Beispiel das Radfahren in Kroatien. Kroatien ist eines der besten und vielfältigsten Radreiseziele in Europa, werden Ihnen die Menschen hier sagen.

Und sie hätten auch recht.

Es gibt da nur ein kleines Problem, es gibt keine offizielle Webseite für die Förderung des Radtourismus in Kroatien, die Ihnen diese Aussage bestätigen kann. Ein bisschen wie Kroatiens unglaubliche Weingeschichte, worüber es auch keine offizielle Webseite gibt. Es wird vorausgesetzt, das Touristen halt wissen, wie toll Radfahren in Kroatien ist.

Und das ist es auch. Das ist einer der Gründe warum Total Croatia Cycling vor einigen Jahren gegründet wurde.

Top Raddestinationen in Kroatien – Međimurje

Der Weg im Wald teilte sich in zwei Richtungen, Ich wählte den weniger befahrenen und landete in Međimurje

Međimurje, für kroatische Verhältnisse eine aufstrebende Region in Nordkroatien, die historisch für ihre eigenartige melancholische Volksmusik berüchtigt ist und in der Selbstmordstatistik führend ist, wird nun langsam zu einer beliebten Raddestination.

Dies ist keinen atemberaubenden Fahrradwegen zu verdanken, obwohl der Weg am Fluss Mura und die kurvenreichen, sanften Weinbergstraßen großartige Ausblicke bieten. Vielmehr schuldet es den Ruhm der Gelassenheit, der Fahrrad- und Fahrkultur und den Annehmlichkeiten, die Radfahrer auf den verkehrsarmen Straßen in dieser Gegend vorfinden.

Die ebene Mura-Drava-Route, die den Wasserstraßen flussaufwärts folgt, führt durch Slowenien hindurch und bis nach Österreich rein. Sie bietet Radfahrern die Möglichkeit entspannt zu radeln und über die Bedeutung des Radfahrens Nachzudenken.

Top Raddestinationen in Kroatien – Istrien

Istrien hat sich an die Gruppen von Radfahrern gewöhnt, die von aufkeimenden Radtourismusagenturen herumgeführt werden. Obwohl es zur Kenntnis genommen wird, fehlt auch in dieser Oase die Fahrradinfrastruktur für einen ruhigen, selbstständigen Fahrradurlaub. Auch weil Fahrradfahren an sich, unter den Istrianern nicht allzu ausgeprägt ist. Aber die Einheimischen fangen an aufzuwachen, da die Radfahrer im allgemeinen gute Verbraucher sind, und mit mächtigen Kreditkarten bewaffnet sind. Somit bemühen sich die Istrianer, den Velominati gegenüber freundlicher zu sein. Wenn Sie ein Freund des Offroad-Fahrens sind, kommen Sie nach Parenzana. Diese verlassene Eisenbahnstrecke ist zu einer, kombinierten, Wander bzw. Radstrecke geworden. Die Route wird Sie durch das Land des schwarzen Trüffels führen und mit Sicherheit den Weg zu einer Mistelbrand weisen.

Mitteldalmatien, eine Raddestination der Zukunft

Keine Region in Kroatien hat in den letzten Jahren mehr Fortschritte gemacht als Mitteldalmatien. Der regionale Tourismusverband hat das Potenzial des Fahrradtourismus als ganzjährige Attraktion erkannt. In den letzten Jahren sind rund 4.000 km Radwege entstanden. Inseln wie Hvar und Brač sind mittlerweile etablierte Fahrradziele.

Insel Hüpfen mit dem Rad – ist es wirklich Praktisch?

Die herrlichen Adria-Inseln, sicherlich das Beste, was Kroatien der Welt zu bieten hat. Ja, Sie haben recht, die Straßen sind während der Hochsaison eng und überfüllt, und die Radtour kann zum Problem werden. Vor allem beim sogenannten „Insel Hüpfen“, wenn Sie mit teuren und Fahrrad unfreundlichen Passagierfähren unterwegs sind. Wenn Sie jedoch nur größere Autofähren nutzen, und Ihr Fahrradabenteuer unter Vermeidung der Hochsaison von Juli bis September angehen, können Sie eine schillernde Reise erleben.

Schauen Sie sich nur den Durchschnitt für Hvar im Dezember an.

Das Wetter auf den Inseln ist ideal für ganzjähriges Radfahren. Kein Wunder, dass Bahrain Merida die Insel Hvar für sein Wintertrainingslager ausgewählt hat. Außerhalb der Saison sind die Preise akzeptabel. Aber seien Sie vorsichtig, auf manchen Inseln werden Sie kaum jemanden auf der Straße antreffen, und wenn Sie mal einen Fußgänger sehen, dann bewegen sich diese meist sehr träge. Sobald sich die Bewohner jedoch in einem Fahrzeug befinden verwandeln Sie sich in lose Lenkflugkörper, welche es als ihr natürliches recht ansehen, im Vollgas Kurven zu schneiden.

Mit dem Fahrrad auf Fähren oder Katamarans

Mit einem deutlichen Anstieg der Fahrradtouristen in den letzten Jahren wurde das Problem des Transports von Fahrrädern auf Fähren stärker in den Fokus gerückt. Im Allgemeinen ist die Regel, dass Fahrräder auf Fähren kein Problem sind, während Fahrräder auf Katamaranen viel problematischer sind. Klicken Sie hier, um einen Überblick über den Transport von Fahrrädern in Kroatien zu erhalten.

Radtourkarte für Kroatien

cycling in croatia map

Um die Informationen für Radfahrer zu verbessern, hat Total Croatia Cycling, vor einigen Jahren eine Karte erstellt. Die Idee war, eine Informationsquelle für alles zu bieten: Fahrradclubs, Läden, Rennen und Veranstaltungen, Regionen. Ich bin mir sicher das die Karte im Jahr 2021, nicht mehr ganz aktuell ist, aber trotzdem immer noch von nutzten seien kann.

Adria Bike und das 4-Insel-Etappenrennen

Wie bei so vielen Initiativen in Kroatien treibt die Privatwirtschaft den Tourismus besser voran als die offiziellen Kanäle.

Dies trifft ganz besonders für das Radfahren in Kroatien zu. „Adria Bike“ wurde schnell zu einem Vorreiter in allen Belangen rund um den Fahrradtourismus. Angefangen bei der Organisation von Rennen bis zur Planung von Touren und Unterkünften für Radfahrer, hat die kleine Firma erstaunliche Dinge getan. Erfahren Sie alles Aktuelle über „Adria Bike“.

Die größte Erfolgsgeschichte war das MTB 4 Insel-Rennen, das 2019 vom 9. bis 13. April von MITAS ausgetragen wurde. Schauen Sie sich das Video unten an.

„Tour of Croatia“ – Radrennen

Wenn es ein Ereignis gab, welches das Radfahren in Kroatien endgültig auf die Weltkarte brachte, dann war es die „Tour of Croatia“. Die Veranstaltung, die 2015 von Ivan Crnjarić und Vladimir Miholjević organisiert wurde, wurde von Eurosport in 130 Millionen Haushalte übertragen. Atemberaubende Bilder von Kroatien gingen rund um den Globus und das magische Fahrradgelände des Landes erreichte das größte Publikum aller Zeiten.

Leider wurde die „Tour of Croatia“ in ihrem ursprünglichen Format 2019 nach einer Meinungsverschiedenheit zwischen den beiden Eigentümern eingestellt. Versuche, ein ähnliches Ereignis im Jahr 2020 zu veranstalten, wurden durch die Pandemie verhindert. Mal sehen, ob 2021 dem Rennen mehr Glück bringt!

Bahrain Merida (McLaren) und die Liebe zu Hvar

Im Dezember 2017 hatte die kroatische Radrennsportgeschichte einen echten PR-Coup, als das weltweit führende Radrennsportteam Bahrain Merida auf Hvar eintraf. Die 75-köpfige Gruppe, darunter Weltmeister Vincenzo Nibali, zog zum Wintertraining ein.

Bahrain Merida war eindeutig sehr zufrieden mit ihrer Zeit auf Kroatiens berühmtester Insel, denn sie kehrten im Dezember 2018 zurück. Schauen Sie sich die Eindrücke von Bahrain Merida während ihrer Zeit auf Hvar an.

Radtourismus in Kroatien

Der Fahrradtourismus hat in Kroatien in den letzten Jahren stark zugenommen. Vor allem in der verlängerten Nebensaison kann man einen Zuwachs der Fahrradtouristen erkennen.

Die Reisebüros haben sehr gut auf diese Entwicklung reagiert, und der Fahrradtourismus hat in den letzten Jahren eine regelrechte Revolution in Kroatien ausgelöst. Inselhüpftouren sind in der Zwischenzeit viel besser organisiert, und man kann wirklich ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen. Sie können aus mehreren Anbietern mit ebenso unterschiedlichen Angeboten wählen, um für sich den perfekten Radurlaub zu buchen.

Es gibt viele Radsportagenturen, aber „And Adventure“ bekommt meine Stimme, wenn es darum geht, wer am besten organisiert und die besten Touren anbietet. Informieren Sie sich über das Angebot für Radtouren und Mountainbiketouren. Die organisierten selbstständigen Touren sind ausgezeichnet.

Bett & Bike in Kroatien

Kroatiens Mitarbeiter in Hotels und der Tourismusbranche allgemein, haben die Tatsache mitbekommen, dass Radfahrer einem eigenartigen Stamm angehören, der mit Geldbündeln beladen ist. Viele Hotels stürzen sich auf den Nischenmarkt und widmen sich gerne den Weltreisenden Velomanen. Sie runzeln nicht die Stirn beim Anblick schlammiger, verschwitzter, grinsender Zweibeiner, die durch ihre Haustüre kommen. Einige Hotels in Istrien sowie die Adria Bike Hotelgruppe bieten verschiedene „le Velo“ Zimmer für Radfahrer an. Das Serviceniveau reicht von Freundlichkeit, Fahrradpumpe und Stauraum bis hin zur luxuriösen „Velo-Suite“, einschließlich einer herrlichen Fahrradlounge mit einem Mechaniker, der Schmiermittel und Fett der Wahl aufträgt und sich um das Wohl Ihres Zweirads kümmert, selbstverständlich gibt es auch einen Hoteleigenen privaten Trainer für Sie.

Ferdinand Budicki, ein Radsportpionier

Seit der Erfindung des Zweirads bereisen die Kroaten die Welt mit dem Fahrrad. Das Radfahren, als Massensport, entwickelte sich in Kroatien sehr schnell nach der Erfindung des Sicherheitsniederrades. Ferdinand war ein Fahrradpionier, der für seine Radsportleistungen berühmt wurde. Bereits 1897 bereiste „Ferdo“, ein Schlosser aus Zagreb, Europa und Nordafrika. Auf seinem Weg legt er über 17000 km zurück. Nach seiner Rückkehr widmete er sich dem Motorsport, und wurde bald als Automobil und Motorradpionier berühmt.

Dieses Abenteuer, das selbst heute noch aufsehen erregen würde, brachte ihm eine Einladung zur Weltausstellung in Chicago. 1898 öffnete er die Türen von Zagrebs erster Autowerkstatt, wo er auch Fahrräder reparierte und kostenlose Fahrradwartungskurse gab. Zagrebs Automobilmuseum, das seinen Namen trägt, steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Vielleicht ist es an der Zeit, ihm ein Fahrradmuseum zu widmen?

Möchten Sie mehr über das Radfahren in Kroatien erfahren? Hier ist TCNs Leitfaden zu 25 wissenswerte Dinge zum Radfahren in Kroatien geschrieben von Marko Rajković.