Some posts contain compensated links. Please read this disclaimer for more info.

Wie stellen Sie sich altes mediterranes Inselparadies vor? Wälder, die vom üppige Grün der Kiefern dominiert werden, unterbrochen von zerklüfteten Felsen die in einer Farbpalette von Grau erstrahlen, und eine natürliche Barriere vom Wald zum kristallklaren tiefblauen Meer darstellen? Das Gefühl der Gelassenheit und die Erfahrung wahrer Erholung? Eine natürliche Umgebung, die zu körperlicher Aktivität einlädt und vielleicht auch ein Hauch von Abenteuer bieten? Frische Meeresfrüchte, natives Olivenöl und großartiger Wein? Sollte die Antwort darauf lauten: „All das oben Genannte“, dann müssen Sie nicht weiter davon Träumen denn dieses Paradies existiert, und es befindet sich nur einen Steinwurf von Dubrovnik entfernt auf den Elaphiten.

Herzlich willkommen!

Die Elaphiten bestehen aus mehr Inseln, als die meisten Menschen wissen. Sie sind Teil des Dubrovnik-Archipels und bestehen aus 8 größeren und 5 kleineren Inseln. Nur drei von ihnen, Koločep (lokal bekannt als Kalamota), Lopud und Šipan, sind bewohnt und verfügen über touristische Einrichtungen. Die Inseln sind größtenteils von subtropischer Flora bedeckt und haben eine dolomitische Kalksteinoberfläche. Dies bedeutet hauptsächlich zerklüftete Felsen, welche im Laufe der Zeit durch den Einfluss des Meeres geformt wurden. Folglich bieten sie erstaunliche Möglichkeiten zum Klippen tauchen, ob Schnorcheln oder Gerätetauchen.

Wie erreicht man die Elaphiten

Flugzeug

Keine der Elaphiti-Inseln verfügt über einen Flughafen für Direktflüge. Der nächstgelegene Flughafen, der die Elaphiti-Inseln bedient, ist der Dubrovnik International Airport Čilipi (DBV), der etwa 20 km von Dubrovnik entfernt ist. Die Adria-Magistrale D8 verbindet Dubrovnik mit dem Flughafen.

Straßenverkehr

Wenn es um Elaphiti-Inseln geht, führt Sie die Straße bis nach Dubrovnik. Von dort aus nehmen Sie am besten die reguläre Jadrolinija-Fähre. Weitere Informationen zur Fähre finden Sie unten im Text, in unserem Abschnitt „Boot“.

Sie reisen auf dem Landweg von Zagreb, Split oder Rijeka nach Dubrovnik? Dann führte Sie die schnellste Route über die Autobahn A1 von Zagreb (Zadar, Šibenik oder Split) nach Ploče, wo die A1 endet.  Nach dem Autobahnende bei Ploče, biegen Sie auf die D8 Adria-Magistrale ab, welche Sie nach Dubrovnik fährt.

Sollten Sie Arrangements haben um von einem anderen Punkt entlang der Küste auf die Elaphiti-Insel Ihrer Wahl zu gelangen (z. B. hat das „Lafodia Hotel“ Transfers vom Dorf Brsečine in der Vergangenheit angeboten). Dann sollten Sie wissen, dass die D8 Adria-Magistrale die Küste lang führt, und das Sie an diesen Dörfern und Städten auf dem Weg nach Dubrovnik vorbeikommen.

Die reguläre lokale Buslinie verkehrt nur auf der Insel Šipan zwischen „Šipanska Luka“ und „Suđurađ“. Der Bus fährt mehrmals täglich, wobei der Fahrplan auf die Ankunft der Fähre und die örtlichen Schulzeiten abgestimmt ist. Den Fahrplan finden Sie auf der Webseite von „Libertas Dubrovnik“.

Seeweg
Kolocep Island Jadrolinija Ship
Jadrolinija Schiff läuft auf der Insel Koločep ein

Die nationale Fährgesellschaft Jadrolinija verbindet Dubrovnik mit allen bewohnten Elaphiti-Inseln. Tatsächlich fährt das ganze Jahr über, mehrmals täglich, eine reguläre Linie von Dubrovnik zu allen dreien bewohnten Elaphiten(Linie Nr. 807). Auf der Webseite finden Sie den Fahrplan und Ticketpreise:

807 Dubrovnik – Koločep – Lopud – Suđurađ (Šipan)

Es gibt auch eine regelmäßige Fährlinie (Nr. 831), die von Dubrovnik nach Lopud und Šipan fährt. Dies ist zwar eine Autofähre aber trotzdem gehen auf Lopud keine Fahrzeuge von Bord, sondern nur Passagiere.

831 Dubrovnik – Lopud -Suđurađ (Šipan)

Der von der G & V-Linie betriebene Katamaran verbindet Dubrovnik mit der Insel Mljet mit einem Zwischenstopp in „Šipanska Luka“ auf der Insel Šipan. Hier finden Sie Fahrplan und Preisinformationen.

Es gibt kleinere lokale Unternehmen, die zu einigen der Inseln fahren, wie das Europa-Schiff, das Dubrovnik mit Koločep verbindet. Jeden Sommer kommen neue hinzu während andere aufhören, daher ist es immer eine gute Idee, sich vor Ort zu erkundigen, ob es neue Betreiber gibt.

5 Dinge die man auf den Elaphiten nicht verpassen sollte

Elaphiti Sunset
Sonnenuntergang auf den Elaphiten sollte man auf der Liste haben

1) Strände und Schwimmen

Ganz egal welche Insel des Elaphiti-Archipelags Sie als Basis wählen, Sie werden mit spektakulären Badestellen belohnt. Zwar ist der Großteil der Küste felsig, was einige Leute abschrecken könnte, aber es gibt es auch viele Kiesel- und Sandstrände zur Auswahl. Unterschätzen Sie jedoch nicht die Schönheit der rauen, felsigen Küste. Denn im Laufe der Zeit haben sich erstaunlichen Buchten und Höhlen gebildet, welche zum Sonnenbaden und zum Cliff Diving einladen.

Die „Blaue Grotte“ auf der Insel Koločep

Ein Muss auf Koločep ist die „Blaue Grotte“. Mit dem Boot erreicht man die „Blaue Grotte“, eine große Höhle, die von innen strahlend blau leuchtet. Die Höhle erreichen Sie schwimmend oder tauchend. Die Öffnung ist breit genug, um ohne Schwierigkeiten zur Grotte zu gelangen, aber die Öffnung ist von außen kaum sichtbar. Es ist ein äußerst beliebter Zwischenstopp aber auch als Ziel ist es einen Besuch wert.

Der Strand Šunj auf der Insel Lopud
Sunj Beach on Lopud Island
Sunj Beach on Lopud Island

Es gibt einige beliebte Strände in der Gegend von Dubrovnik. Manche sind eher bei Einheimischen beliebt, andere bei Touristen, aber keiner ist allgemein so beliebt wie Šunj auf Lopud. Šunj liegt am südöstlichen Ende der Insel gegenüber von Dubrovnik. Es ist das beliebteste Ziel für private und gecharterte Boote auf den Elaphiten. Vom Dorf Lopud aus erreichen Sie den Strand zu Fuß, indem Sie einem der markierten Fußwege durch den Wald folgen. Auf dem Weg werden Sie den Namen des tschechischen Schriftstellers und Politikers Viktor Dyk entdecken, der in Lopud verliebt war, und hier auch verstarb. Auf dem Weg befindet sich ein Denkmal, das 1936 zu seinen Ehren erbaut wurde. Am Strand Šunj gibt eine Bar, ein Restaurant und Liegestühle. Es ist der geräumigste Sandstrand der Elaphiten und wird für einige Zeit jedermanns Favorit bleiben.

Versteckte Buchten von Šipan

Šipan mit seinen zwei malerischen großen Dörfern Suđurađ und Šipanska Luka bietet zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten und unterhaltsame Strandaktivitäten. Erfahrene Šipan-Liebhaber wissen jedoch, dass auf der Insel viele versteckte Strände und winzige Buchten zu finden sind, die am besten mit dem Boot erreichbar sind. Egal, ob Sie Kajak fahren oder ein Boot chartern, erkundigen Sie sich wo Sie diese Buchten finden können, oder überraschen Sie sich selbst, indem Sie selbst zum Entdecker werden. Sie werden nicht enttäuscht sein.

2) Wanderung zum Leuchtturm auf Koločep

Wandern auf Koločep ist ein Muss. Die Westseite der Insel ist von Pinienwäldern bedeckt, die direkt an den Rand hoher Klippen führen, unter welchen sich kleine Buchten verstecken. Wandern und Spazierengehen in dieser Gegend ist ideal, um neue Energie zu tanken und um mit der Natur im Einklang zu sein. Apropos Natur: Auf der Insel gibt es keine gefährlichen Tiere oder giftigen Schlangen. Die einzige wirkliche Gefahr besteht darin, ein bisschen mehr zu wandern als geplant.

Kolocep Island Lighthouse
Der Leuchtturm von Koločep

Die beste Wanderroute zu nennen ist nicht einfach, aber eine gute Route ist die Strecke vom Dorf Gornje Čelo nach Placet und dann weiter zum Leuchtturm, m wieder im Dorf am Strand anzukommen. Placet ist ein erstaunlicher Ort, an dem Klippen dramatisch ins Meer abfallen. Es ist ein wunderschöner Badeplatz. Die „Steintreppen zum Meer“ sind manchmal geschlossen, wenn umgeknickte Bäume während eines Sturms von der Klippe geworfen werden. Folgen Sie dem Wanderweg durch den Wald, gelangen Sie schließlich zum Leuchtturm von Koločep. Die Treppe zum Leuchtturm ist zwar stark beschädigt, aber es ist immer noch ziemlich leicht, hinzukommen. Der Leuchtturm steht auf einer kleinen Klippe und bietet einen herrlichen Blick auf Dubrovnik und die Insel Daksa. Unterhalb des Leuchtturms befindet sich ein natürlicher Pool, den die Natur in die Felsen gehauen hat. Offensichtlich ist es ein perfekter Badeplatz.

3) Wanderung über Šipan zum Velji Vrh

Die Insel eignet sich hervorragend zum Spazieren, Wandern oder zum Trekking. Hier findet man 39 alte Kirchen sowie 42 mittelalterliche Wohnhäuser mit unterschiedlichem Erhaltungsgrad. Die prächtigste ist zweifelsfrei die aristokratische Sommerresidenz von Vice Stjepovic-Skočibuha auf der Insel Šipan in Suđurađ. Neben Beispielen alter Architektur wandert man auf Šipan durch Olivenhaine und an Sträucher mit mediterranen aromatischen Kräutern vorbei. Velji Vrh ist mit 243 Metern über dem Meeresspiegel, der höchste Gipfel von Šipan und bietet tollen Ausblick auf die Inseln des Archipels. Das Wandern ist nicht allzu anstrengend, aber Sie sollten ausreichend Wasser und Sonnencreme mitnehmen.

4) Entdecken Sie das historische Zentrum von Lopud

Der Ort Lopud auf der gleichnamigen Insel ist einer der schönsten urbanen Zentren aus der Zeit der Republik Dubrovnik aus dem 15. und 16. Jahrhunderts. Entdecken Sie historische Steinhäuser, charmante Straßen und Schaufenster es gibt viel zu sehen in Lopud.

Franciscan Monastery with Defensive Fortress
Franciscan Monastery with Defensive Fortress

Die Festungsartige Komplex des Franziskanerklosters welcher Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts gebaut wurde, dominiert den Eingang zur Bucht. Das Kloster verfügt über einen 30 m hohen Glockenturm sowie eine Verteidigungsfestung aus dem Jahr 1592. In der Bucht von Lopud befinden sich auch einige schöne ehemalige Häuser und Sommerresidenzen der örtlichen Aristokratie. Eine dieser Residenzen ist heute für die Öffentlichkeit geöffnet und es lohnt sich, und zwar die Residenz der Familie Đorđić-Mayneri. Der botanische Garten der Sommerresidenz ist wunderschön und ein Muss für jeden Besucher der Insel. Ruinen des einst imposanten Rektorenpalastes (Fürstenpalastes) sind in der Mitte des Dorfes sichtbar. Es gibt auch mehrere Kirchen und Kapellen, die darauf warten, vom Kameraobjektiv Ihres Mobiltelefons erfasst zu werden. Tatsächlich wäre es schwierig, ein Haus in Lopud zu finden, welches nicht wert ist, vorbeizuschauen und zu bewundern.

Die Festung Sutvrač

Hinter dem Dorf führt ein Wanderweg auf den Hügel des Heiligen Simeon mit Blick auf die Insel. Dort, an den spektakulärsten Aussichtspunkten, befindet sich die 1563 erbaute Festung Sutvrač. Dieses imposante Bauwerk sollte bis zu einigen tausend Menschen bei Angriffen auf Lopud Schutz bieten. Es ist ein Muss für alle, die fit genug sind, um eine Stunde lang auf einem felsigen, steilen Gelände der Insel Lopud zu wandern. Nehmen Sie bei diesem Ausflug unbedingt Wasser, Sonnenschutzmittel und vor allem Ihre Kamera mit.

5) „Your Black Horizon“ Kunst Pavillon auf Lopud

Eine Sache, die Sie unter den Olivenbäumen und Zypressen von Lopud nicht erwarten würden, ist eine Ausstellung der Kunstbiennale von Venedig 2005. Wie dem auch sei, David Adjaye (Architekt) und Olafur Eliasson (Künstler) haben für die Biennale ursprünglich auf der Insel St. Lazzaro eine Installation namens „Your Black Horizon“ geschaffen. Die beiden spiegeln in ihrem Werk diesen interdisziplinären Ansatz wider.  Der Pavillon besteht aus einem schmalen Eingangsgebäude, und einem flachen, schwarzen Baukörper, der die eigentliche Installation von Eliasson beherbergt.
Im Inneren des Gebäudes dient ein schmaler Lichthorizont in Augenhöhe als einzige Lichtquelle. Die panoramatische Linie läuft ohne Sichtbehinderung um den gesamten schwarzen Raum und simuliert einen Horizont. Die Messung der täglichen Lichtspektren im Außenraum definiert die im Innenraum erscheinenden spektralen Verschiebungen. Das Licht im Innenraum gibt innerhalb von 15 Minuten das gesamte Lichtspektrum eines Tages wieder, spiegelt daher die Erscheinungen des natürlichen Lichtes im Außenraum. Die Installation ist wunderschön und zeigt ein interessantes Konzept, das einen dazu bringt, über sein eigenes erleben von Licht, Dunkelheit und Horizont nachzudenken.

Übernachtungsmöglichkeiten auf den Elaphiten

Es gibt viele Möglichkeiten, wenn es um Unterkünfte auf den Elaphiti-Inseln geht. Für jedes Budget ist etwas dabei. Denken Sie daran, dass Sie mit rund 2600 Sonnenstunden pro Jahr wahrscheinlich sehr wenig Zeit im Haus verbringen werden. Sondern, um das beste was die Insel bietet zu erleben, viel unterwegs seien werden.

Koločep Hotels

Wenn es um Koločep-Hotels geht, dann haben Sie die Wahl zwischen zwei Kandidaten. Das neu renovierte „Kalamota Beach House“ befindet sich in der Bucht von Gornje Čelo und das  „TUI Blue Kalamota Island Resort“ ist in Donje Čelo. Beide Hotels liegen direkt am Meer und am Strand. Das „Kalamota Beach House“ bietet eine intimere Atmosphäre, da es kleiner ist, während das „TUI Blue Kalamota Island Resort“ mehr Annehmlichkeiten bietet und sich in dem größeren der beiden Dörfer befindet.

Koločep Apartments

Auf der kleinsten der drei bewohnten Elaphiti-Inseln Koločep, hat man  die geringste Auswahl, wenn es um private Unterkünfte geht. Lassen Sie sich davon jedoch nicht entmutigen. Koločep bietet schöne Siedlungen und Häuser, die nur wenige Schritte vom Strand oder einem Wanderweg entfernt sind. Für diejenigen, die eine private Unterkunft auf Insel buchen möchten, lohnt es sich, frühzeitig zu buchen, um eine größere Auswahl zu haben.

Lopud Hotels

Auf Lopud gibt es auch zwei Hotels und beide sind im Ort Lopud. Beide Häuser sind in Strandnähe, unterscheiden sich jedoch in Design und Haptik erheblich. Das 3-Sterne-Hotel Glavović ist ein kürzlich wiederbelebtes historisches Hotel, welches ursprünglich 1927 eröffnet wurde. Im Gegensatz dazu steht das 4-Sterne-Lafodia Sea Resort mit einem ganz anderen Anspruch. Es ist ein großes, modernes und stilvoll gestaltetes Hotel mit vielen Annehmlichkeiten und herrlichem Meerblick.

Lopud Villen mit Pool und Apartments

Private Unterkünfte auf Lopud sind etwas zahlreicher als auf Koločep, aber es sind gehobene private Unterkünfte, welche dieser Insel ihren Glanz verleihen. Selbstversorger-Häuser und Villen mit Pools auf Lopud bieten großartige Möglichkeiten für Gäste, die sowohl Privatsphäre als auch Luxus wünschen. Diese Insel hat traditionell diejenigen angesprochen, die stilvoll entspannen möchten. In dieser Hinsicht hat sich nicht viel verändert.

Šipan Hotels

Auf der Insel Šipan gibt es auch zwei Hotels, und zwar das sind das Hotel Božica in Suđurađ und das Hotel Šipan in Šipanska Luka. Das Hotel Božica ist ein 4-Sterne-Hotel, mit guten Bewertungen und in einer wunderschönen Lage in der Bucht von Suđurađ. Das Hotel überblickt die Bucht sowie die umliegenden Inseln und wurde im typisch mediterranen Stil erbaut und passt gut zu den örtlichen Häusern. Während sich das Hotel Šipan mitten in der Bucht von Šipanska Luka befindet, und ist eine gute Wahl für diejenigen ist, die eine zentrale Lage mit einfachem Zugang zu großartigen Restaurants, Bars und Stränden wünschen.

Šipan Apartments

Obwohl es nicht allzu viele private Unterkünfte gibt, haben Sie trotzdem eine gute Auswahl an Apartments und Gastfamilien auf Šipan, wenn Sie früh genug buchen. Die beiden Hauptdörfer bieten alles, was Sie für einen idyllischen Aufenthalt in Selbstversorger-Unterkünften benötigen.

Restaurantempfehlungen auf den Elaphiten

Die Elaphiti-Inseln liegen ganz im Süden Kroatiens. Dies bedeutet, dass sie einen gewissen Ruf haben, wenn es um köstliches lokales Essen geht, insbesondere um Meeresfrüchte. Frischer Fisch ist immer die richtige Wahl, obwohl die Einheimischen auch ihre Tintenfisch-, Calamari- oder Garnelengerichte lieben. Gekochtes Blattgemüse wie Mangold, Kohl oder Spinat mit Kartoffeln sind die beliebtesten Beilagen für Fischgerichte. Olivenöl ist neben Knoblauch und Petersilie immer eine wichtige Ergänzung. Dieses Trio ist ein absolutes Muss, wenn Sie Fisch essen, der über glühenden Kohlen auf den sogenannten „Gradele“ gegrillt wird.

Wann immer möglich sollten Sie den lokalen Wein probieren. Sollten Sie nicht vorhaben kroatischen Wein zu probieren, auf den Weinkarten der Restaurants finden Sie selten etwas anderes. Dies liegt daran, dass Kroatien ein Weinbauland ist. Mit einer großen Tradition sowie einer großen Vielfalt an Weinsorten (130 autochthone Rebsorten). Wenn es um die Elaphiti-Inseln geht, waren sie alle im Laufe ihrer Geschichte für Trauben sowie Weinanbau bekannt. Leider haben sich die Zeiten in dieser Hinsicht geändert und jetzt gibt es auf Koločep keine Weinproduktion mehr. Lopud und Šipan geht es in dieser Hinsicht etwas besser.

Restaurants auf Koločep

Obwohl die Insel Koločep recht klein ist, gibt es in den Dörfern Gornje Čelo und Donje Čelo einige nette Speiselokale. Tatsächlich wird „Vila Ruža“ (Rose) in Donje Čelo als eines der schönsten Restaurants in der Region Dubrovnik gefeiert. Die Lage und die schöne Terrasse sind schon Grund genug für einen Besuch. Wenn man nun noch großartiges Essen und zuvorkommenden Service hinzufügt, dann verstehen Sie, warum Villa Ruža Jahr für Jahr Gäste aus Dubrovnik anzieht. In Gronje Čelo wurde das Restaurant „G Chelo“ des „Kalamota Beach House Hotel“ kürzlich in die Restaurantszene der Insel aufgenommen. Es verfügt über einen schönen Sitzbereich und ein einfallsreiches Menü. Auf der anderen Seite der Bucht befindet sich die „Konoba Škerac„, der Favorit der Einheimischen.

Restaurants auf Lopud

Die meisten Speiselokale der Insel Lopud befinden sich im Dorf Lopud. Einige Lokale befinden sich auch am Šunj Strand. Im historischen Lopud finden Sie eine große Auswahl an Lokalen von welchen das Restaurant „Dubrovnik“ und  das „Obala“, eine besondere Erwähnung verdienen. Das Hotel Lafodia ist auch ein Ort, an dem großartige Küche geboten wird. Die „La Baja Bar & Grill“ ist eine coole Option, um einen Snack oder ein erfrischendes Getränk am Strand zu genießen. Dieses Restaurant ist auch dafür bekannt, das es abends Live-Unterhaltung bietet. Viele der Lopud-Restaurants verfügen über Terrassen mit herrlichem Blick über die Bucht damit Sie nicht vergessen, an welch einem wunderschönen Ort Sie Ihren Urlaub verbringen.

Restaurants auf Šipan

Die Insel Šipan bekommt immer mehr lokale Anerkenung wenn es um die Gastronomie geht, insbesondere bei Liebhabern von Meeresfrüchten und Fischgerichten. Zu diesem Ruf haben auch die charter Boote, mit ihren Drei Inseln Rundfahrten (Elaphiti-Insel-Tour ab Dubrovnik) welche auf Šipan zum Mittagessen anhalten, beigetragen. Das Olivenöl von Šipan ist wirklich gut, stellen Sie also sicher, dass Sie hochwertige lokale Produkte erhalten, wenn Sie sich zum Essen hinsetzen. Lokale wie „Kod Marka“ oder „Tauris“ haben eine lange Liste zufriedener Kunden. Ein Neuzugang, „Bowa“, ist nicht weniger als spektakulär. Das Restaurant befindet sich in einer abgelegenen Bucht, und  wird hauptsächlich mit dem Boot erreicht. Die Sitzgelegenheiten sind auf Holzpontons über dem Wasser, und der Besitzer ist ein begeisterter Big Game Fischer, die garantiert das, dass Essen frisch ist, lecker und vor allem regional.

Top 5 Tagesausflüge von den Elaphiten

Tagesausflüge von den Elaphiti-Inseln werden nicht so stark angepriesen wie in größeren Touristenmetropolen. Da Sie in kleinen Dörfern übernachten, gibt es einige wenige Reiseveranstalter und Einzelpersonen, die Touren anbieten. Auf der anderen Seite ist die lokale Bevölkerung aber normalerweise sehr hilfsbereit und viele von ihnen können Sie auf jemanden hinweisen, der BootstransfersKajak touren oder Fahrräder zum Mieten anbietet.

Dubrovnik Tour von den Elaphiten aus
Dubrovnik Croatia

Wie es normalerweise der Fall ist, wenn Listen mit Top-Tagesausflügen aus Gebieten in der Nähe von Dubrovnik erstellt werden, befindet sich die Tour zu dieser antiken Stadt ganz oben. Wenn Sie Dubrovnik vor Ihrem Urlaub auf den Elaphiti-Inseln verpasst haben, sollten Sie es unbedingt besuchen. Traditionell wurde das Gegenteil getan: in Dubrovnik machte man Urlaub und verbrachte einen Tag auf den Elaphiti-Inseln. Da aber Dubrovnik in der Hochsaison immer geschäftiger wird und auf den Elaphiten das Augenmerk immer mehr auf Qualität in Bezug auf Unterkunft und Verpflegung gelegt wird, ist es nicht verwunderlich, dass sich der Trend allmählich ändert. In naher Zukunft könnten die Elaphiti-Inseln eine willkommene Alternative sein, um den Urlaub in der Nähe von Dubrovnik zu verbringen.

Dubrovnik ist ein unglaublicher Ort. Die Altstadt, ihr historisches Zentrum, ist gut erhalten und lädt zur Erkundung ein. Restaurants und Bars sind zahlreich und vielfältig und es gibt viele Orte, an denen Sie lokale Souvenirs oder Produkte kaufen können. Wenn Sie Dubrovnik besuchen, sollten Sie die Altstadt besuchen und vielleicht über die Stadtmauern gehen. Die Stadtmauern von Dubrovnik umgeben das historische Viertel und sind ein wahres Juwel mittelalterlicher Architektur. Eine historische Tour zu machen, sei es eine regelmäßig geplante Gruppenreise oder eine Tour mit einem privaten Führer, ist immer eine gute Idee. Abgesehen von historischen Touren können Sie eine Reihe von thematischen Touren in der Stadt genießen, darunter Film- und TV-Drehorte (Game of Thrones und Star Wars: Die letzten Jedi sind nur zwei der Titel, die teilweise in Dubrovnik gedreht wurden), Essenstouren und Wein Verkostungen, Kneipentouren, Geistergeschichten-Touren und vieles mehr wird Angeboten.

Dubrovnik ist eine viel zu wichtige Destination, als dass man es verpassen dürfte, wenn man so nah dran ist. Versäumen Sie also nicht Dubrovnik zu sehen.

Boots charter oder ein Boot mieten

Auf einer Insel zu sein ist eine Sache, aber die Inseln von einem Boot aus zu sehen, ist eine ganz andere Erfahrung. Boot charter ist eine großartige Option um entweder die Festlanddörfer der Region Dubrovnik (wie Zaton, Brsečine oder Orašac) oder die anderen Elaphiti-Inseln zu erkunden. Selbst wenn Sie nur die Insel erkunden, auf der Sie sich aufhalten, können Sie mit einem Boot in Gebiete ansteuern, welche Sie zu Fuß möglicherweise nicht erreichen können oder auch nicht erreichen wollen, wie zum Beispiel die Blaue Grotte von Koločep.

Für diejenigen mit Bootslizenz gibt es Optionen zum Chartern von Booten oder Segelbooten ohne Skipper, insbesondere in Dubrovnik. Die Anzahl dieser Boote ist begrenzt und einige Unternehmen führen diese Art der Vereinbarung nur einwöchig durch. Wenn Sie vorhaben, ein Boot ohne Skipper zu chartern, sollten Sie dies im Voraus tun, um die beste Chance zu haben, den von Ihnen erhofften Bootstyp zu erhalten.

Hüpfen Sie zur Nachbarinsel
Mljet National Park Lakes
Mljet Nationapark

Wenn Sie Ihren Urlaub auf einer der Elaphiti-Inseln verbringen, sollten Sie wissen, dass auch die beiden anderen einen Besuch und eine Erfahrung wert sind. Mit regelmäßigen Fährlinien oder Bootstransfers können Sie zu den Nachbarinseln hinüberspringen. Auch  Mljet ist eine der Möglichkeiten und beherbergt einen der beliebtesten kroatischen Nationalparks. Die Insel ist ein perfekter Ort für einen Kurzurlaub, wenn Sie die Natur erkunden wollen, im warmen Wasser des Nationalparks baden oder eine größere Insel mit mehr Annehmlichkeiten besuchen möchten. Mljet ist mit einer Katamaranlinie der „G & V Line“ mit Šipanska Luka auf der Insel Šipan verbunden.

Halbinsel Pelješac, Botanischer Garten Trsteno
Ston Peljesac Peninsula Croatia
Der Ort Ston mit seinen Verteidigungsmauern im Hintergrund und den historischen Salinen im Vordergrund

Wenn Sie einen Transfer von Lopud oder Šipan nach Brsečine auf dem Festland oder von Koločep nach Zaton arrangieren, dann organisieren Sie doch auch gleich eine private Tour, zur Halbinsel Pelješac.  Pelješac ist eine der bekanntesten Weinregionen Kroatiens. Die Stadt Ston auf Pelješac sollten Sie auf jeden Fall besuchen. Diese wunderschön renovierte historische Stadt mit einer der längsten Verteidigungsmauern Europas, beherbergt auch einen Komplex zur Gewinnung von Meersalz aus dem 14. Jahrhundert, der noch in Betrieb ist. Das benachbarte Mali Ston ist bekannt für die Produktion von Austern und Muscheln und ein großartiges Ziel für Feinschmecker.

Das Trsteno Arboretum gehörte ursprünglich zum Gut der Adelsfamilie Gučetić-Gozze. Es ist täglich für Besuche geöffnet und bietet eine große Sammlung von Bäumen und Pflanzen aus allen Teilen der Welt, welche alle um einen Renaissancegarten herum angeordnet sind. Dieser Garten war einer der Drehorte für die berühmte TV-Serie Game of Thrones.

5 Dinge die Sie, nicht über die Elaphiten wussten

Woher kommt der Name Elaphiti?

Die Elaphiti-Inseln, oder auch Elaphiten (vor Ort als Elafiti bekannt), sind Inseln mit einer langen Geschichte menschlicher Siedlungen und Aktivitäten. Tatsächlich leitet sich ihr Name höchstwahrscheinlich vom griechischen Wort „ἔλαφος“(élafos) ab, was „Hirsch“ bedeutet. Die älteste Erwähnung dieses Namens stammen vom römischen Historiker Gaius Plinius Secundus Maior im 1. Jahrhundert nach Christus. Auf den Elaphiten hat man bis heute keine Spuren von Hirschen gefunden, was darauf hinweisen könnte das der Name eher metaphorischer Natur war.

Lopud war eine ernsthafte Seemacht

Die Insel Lopud, welche im Laufe der Geschichte einfach als „Isola di Mezzo“ oder „Die Mittelinsel“ bekannt war, war zu Zeiten der „Republik Ragusa“ (Republik Dubrovnik) ein sehr wichtiger Ort. Das 15. und 16. Jahrhundert werden in den Geschichtsbüchern als „Goldenes Zeitalter“ der Republik Dubrovnik beschrieben, und das mit Grund. In diesen zweihundert Jahren hatte die Republik ihre glorreichsten und erfolgreichsten Zeiten. Die Stadt selbst war das Zentrum der Republik Dubrovnik, welche eine große Handelsmacht im Mittelmeerraum war. Die Elaphiti-Inseln waren ein Teil der Republik und trugen zu ihrem Erfolg bei. Eines der wichtigen Zentren der Republik Dubrovnik war Lopud, welches im Jahr 1457 rund 4000 Einwohner hatte, heute gibt es noch rund 150. Lopud war auch der Heimathafen von rund 80 Handelsschiffen und bekannt für seine geschickten Seeleute und Kapitäne.

Insel Koločep – im Mittelalter die Korallen--Hochburg
Kolocep Gornje Celo

Rote mediterrane Korallen sind das einzige wertvolle Material, mit natürlichem Vorkommen in der Region Dubrovnik. In ihrer Blütezeit war die Republik Dubrovnik für hochwertigen Schmuck bekannt, welcher von den geschickten und erfahrenen Gold- und Silberschmieden hergestellt wurde. Die Inselbewohner von Koločep passten sich schnell an und entwickelten spezielle Techniken, um Korallen aus den Tiefen der Adria und sogar der Ägäis zu gewinnen. Das wertvolle Material wurde an die Schmuckhersteller von Dubrovnik verkauft, um damit den Lebensunterhalt zu sichern. Noch heute ist mediterrane rote Koralle ein begehrtes Material, da der Abbau weniger schädlich für die Umwelt ist als der von einigen anderen Korallentypen auf der Welt.

Insel Šipan – das Olivenparadies

Bestimmt wissen Sie bereits, dass die Insel Šipan für ihre Olivenölproduktion bekannt ist, aber was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass diese Insel im Guinness-Buch der Rekorde als Ort mit den meisten Olivenbäumen pro Kopf als irgendwo sonst auf der Welt anerkannt wurde. Das zeigt nur, wie wichtig dieses natürliche Symbol des Mittelmeers für die lokale Bevölkerung ist. Olivenbäume sind ein Wahrzeichen, und Sie werden auf keiner der Elaphiti-Inseln, insbesondere auf Šipan, allzu weit entfernt von ihm sein.

Die anderen Elaphiti Inseln

Die Inseln Koločep, Lopud und Šipan sind zwar die einzigen dauerhaft besiedelten Elaphiti-Inseln, aber nicht die einzigen Inseln des Archipels. Das Elaphiti-Archipel besteht aus 13 Inseln und Inselchen: Daksa, Koločep, Sveti Andrija (St. Andreas), Lopud, Ruda, Šipan, Mišnjak, Jakljan, Kosmeč, Goleč, Crkvina, Tajan und Olipa.

Daksa liegt Dubrovnik am nächsten und scheint alle willkommen zu heißen, die in den Haupthafen der Stadt segeln. Es mag eine winzige Insel sein, aber ihre Geschichte ist sehr turbulent und auch ziemlich düster. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum sie nie verkauft wurde, obwohl die Insel zum Verkauf angeboten wurde. Daksa hat heute einen schönen Leuchtturm und ist ein wunderbarer Ort zum Schwimmen für diejenigen, die ihn erreichen können.

Auf der Insel Sveti Andrija befindet sich auch ein Leuchtturm, welcher einer der größten und der zweitältesten in Kroatien ist. Er ist 69 Meter hoch und wurde im Jahr 1873 gebaut. Sveti Andrija war unter der Kontrolle der Benediktiner, die im 13. Jahrhundert aus Monte Cassino auf die Insel kamen. Als wichtiger strategischer Ort und ziemlich weit entfernt von Dubrovnik (fast 7 Seemeilen) war die Insel im Laufe der Geschichte ein gefährlicher Ort zum leben, da ständig Piratenangriffe drohten.

Ruda ist eine kleine Insel zwischen Lopud und Sipan. In der Vergangenheit war es im Besitz der Adelsfamilie Valija aus Dubrovnik, deren Mitglieder es an eine andere Adelsfamilie, Kaboga, verkauften. Kabogas baute 1435 ihre Sommerresidenz auf der Insel. Heute liegt die Residenz leider in Trümmern. Ruda hatte seinen Anteil an der bewegten Geschichte, als eine Französische Verteidigungsanlage welche dann im frühen 19. Jahrhundert unter englische Herrschaft fiel. Heute hat es keine funktionierenden Gebäude und es wurde hauptsächlich als schöner Ort zum Bootfahren, Angeln oder Tauchen genutzt.

Weitere Informationen

Die Elaphiten werden vom Tourismusverband Dubrovnik verwaltet. Kleine Reisebüros auf den einzelnen Inseln sind eine gute Quelle für lokale Informationen. Zwei Touristen-Informationsstellen in Dubrovnik sind:

Touristen-Informationsstellen PILE (Historisches Zentrum)

Adresse: Brsalje 5, 20000 Dubrovnik
Tel: +385 20 312011
E-Mail: [email protected]
Arbeitszeit: täglich von 8 bis 18 Uhr

Touristen-Informationsstellen Zentrum: GRUŽ (am Haupthafen)

Adresse: Obala Pape Ivana Pavla 1
Tel: +385 20 417 983
E-Mail: [email protected]

Arbeitszeit:
Montag bis Freitag 8.00 – 15.00
Uhr Samstag – 8.00  – 13.00 Uhr Sonntag und Feiertag – geschlossen

Die aktuellsten Nachrichten zur Destination Dubrovnik finden Sie auf unserer entsprechenden TCN-Seite.