Some posts contain compensated links. Please read this disclaimer for more info.

Die Währung in Kroatien heißt Kroatische Kuna (HRK), aber da Kroatien ein Urlaubsland ist, wird vielerorts auch der Euro (EUR), als Zahlungsmittel akzeptiert. In diesem Artikel finden Sie eine Übersicht über alles, was mit der Kroatischen Kuna zu tun hat: wo man Geld wechselt, Bargeld, Kredit Karte, Ratschläge für Reisende und andere nützliche Informationen.

Benötigen Sie spezielle Informationen? Hier finden Sie Verknüpfungen zu allem, was Sie im Text finden: Die Kuna – Kroatische Währung; Kann man mit Euros in Kroatien zahlen; Bezahlen in Kroatien: Bargeld oder Kredit Karte; Geldwechseln in Kroatien: Bester Kurs, Wechselstube, Bankautomat und Bank; Kroatische Kuna: Siebenschläfer, Haarschnitte und andere interessante Fakten.

Welche Währung benutzt man in Kroatien?

Die Währungseinheit in Kroatien ist die kroatische Kuna, die 1994 in das neue unabhängige Land eingeführt wurde und den kroatischen Dinar mit einem Kurs von 1 Kuna für 1000 Dinar ersetzte.

Die Kuna wird oft mit KN oder HRK (kroatische Kuna) abgekürzt.

Kuna bedeutet wörtlich „Marder“, eine Hommage an frühere Zeiten, als die Währung der Region Tierhäute waren und Marderfelle als wertvoll angesehen wurden.

Eine Kuna ist in 100 Lipa (was Linde bedeutet) unterteilt.

Eine Theorie über die Benennung der Lipa (Linde) besagt, dass Linden traditionell um Marktplätze gepflanzt wurden.

Kuna Banknoten gibt es in den Stückelungen 5 (jetzt nicht mehr erhältlich), 10, 20, 50, 100, 200, 500 und (wenn Sie sehr viel Glück haben) 1.000 sowie in Münzen von 1, 2 und 5.

Lipa gibt es in 1, 2, 5, 10, 20, 50 Münzen, obwohl die kleineren heutzutage kaum noch zu sehen sind, und Geschäfte runden die Rechnung oft ab, um sich die Mühe zu ersparen.

Kann man mit Euros in Kroatien bezahlen?

Ja … und nein! OFFIZIELL ist es illegal, Transaktionen in etwas anderem als der nationalen kroatischen Währung, der Kuna, durchzuführen. Aber in der Praxis gibt es Möglichkeiten, dies zu umgehen.

Immobilienverkäufe werden zum Beispiel oft in Euro getätigt, und Vertragspreise werden oft in Euro geschrieben, aber mit einer Klausel, die besagt, dass der Euro-Preis zum Tageskurs der kroatischen Nationalbank in Kuna umgerechnet wird.

Der Tourismus spielt eine wichtige Rolle in der kroatischen Wirtschaft (20 % des BIP), was bedeutet, dass die Tourismusunternehmen dementsprechend eine gewisse Flexibilität bei der Akzeptanz von Fremdwährungen haben.

Geschäfte, Restaurants, Bars und Hotels akzeptieren möglicherweise Fremdwährungen (Euro ist am besten, dann wahrscheinlich US-Dollar und Britische Pfund), obwohl der Kurs, wenn man hier wechselt, oft schlechter ist.

Beispielsweise bewegt sich der Wechselkurs von Euro zu Kuna normalerweise um 7,5 Kuna für einen Euro, in Geschäften wird dies oft auf 7,0 abgerundet.

Welche ist die beste Währung um sie nach Kroatien mitzubringen?

Die Kuna ist die beste Währung in Kroatien, da sie die einzige legale Währung ist. Der Euro ist zweifellos bei weitem die beste Fremdwährung, gefolgt von US-Dollar und Britische Pfund.

Bitte beachten Sie, dass Sie nicht alle Währungen in kroatischen Banken wechseln können. Biete Informieren Sie sich vor Ihrer Reise.

Ich war ein wenig überrascht, dass ich zum Beispiel nach einer Reise nach Dubai meine überschüssigen Dirham nicht umtauschen konnte.

Normalerweise finden Sie in kroatischen Banken an der Wand eine Liste mit allen Währungen welche diese Bank handelt.

Geldberatung für Kreuzfahrtreisende nach Dubrovnik

Kreuzfahrttourismus ist in Kroatien ein großes Geschäft. Jedes Jahr fahren allein nach Dubrovnik bis zu einer Million Menschen.

Oft ist dies die einzige Station in Kroatien, und es gibt viele Google-Suchanfragen von Kreuzfahrttouristen, die fragen, ob sie den Euro in Dubrovnik verwenden können, zumal der Euro das gesetzliche Zahlungsmittel in benachbarten Kreuzfahrtländern ist.

Die Antwort ist oben, dass offiziell alles in Kuna ist und in Kuna gemacht werden muss, aber wichtige Fremdwährungen, insbesondere der Euro, von Tourismusunternehmen, die Kreuzfahrttouristen bedienen, ohne weiteres akzeptiert werden.

Wiegen Sie ab, ob der etwas schlechtere Kurs die Wartezeit und den Stress eines Bankbesuchs aufwiegt. Entscheiden Sie sich, wollen Sie lieber die Kuna oder den Euro als Ihre Währung in Kroatien benutzen.

Währungsrechner für die Kroatische Kuna

Es viele Online-Währungsrechner. Ich benutze immer xe.com. Klicken Sie hier, um den heutigen Kurs zu erfahren.

Bezahlen in Kroatien: Bargeld oder Kreditkarte?

Bargeld oder Kreditkarte – die ewige Frage: Mit welcher kann man denn am besten in Kroatien reisen?

Die Antwort: am besten eine Kombination aus beiden.

In der Regel werden Kreditkarten in Kroatien akzeptiert. Es ist aber nicht so weit verbreitet, wie man es von einem Urlaubsland erwarten würde. Einige Restaurants, selbst in Top-Reisezielen wie Hvar und Dubrovnik, akzeptieren keine Kreditkarten. Es ist daher ratsam, dies zu überprüfen bevor Sie sich setzten und bestellen.

In Kroatien war es früher üblich, einen besseren Barpreis für Waren und Dienstleistungen anzubieten, heutzutage findet man das nicht mehr so oft.

Denken Sie auch daran, dass Trinkgelder in Kroatien (lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel) immer mit Bargeld erfolgen sollten, da es nicht möglich ist, die Trinkgelder Ihrer Kreditkarte hinzuzufügen.

Kann man die Kroatische Kuna auch außerhalb Kroatiens umwechseln?

Ja … und nein!

Die allgemeine Regel lautet: Falls Sie die Kuna außerhalb Kroatiens wechseln können, erhalten Sie eine deutlich schlechtere Rate. In vielen Fällen können Sie das Geld überhaupt nicht umtauschen.

Reisebüros in Orten wie London werden Ihnen zwar die Kuna umtauschen, aber zu einem sehr schlechten Kurs. Was mich aber überraschte war, wie schwierig es ist, Kuna in näher gelegene Ländern umzutauschen.

Montenegro, zum Beispiel, hat zwar einige Banken welche die Kuna handeln, aber mehr welche dies nicht tun.

Ohne die Hilfe eines Freundes in Prag vor ein paar Jahren wäre ich in echte Schwierigkeiten geraten, da ich nur Kuna in der Tasche hatte. Und keine coole Frisur auf den Banknoten hat es geschafft, jemanden zu überzeugen mir Geld zu Wechseln.

In Budapest hatte ich jedoch mehr Glück.

Ein Land, in dem die Währung von Kroatien im Allgemeinen akzeptiert wird, ist der kroatische Teil von Bosnien und Herzegowina.

Bis vor kurzem war es nicht unüblich, für Dienstleistungen in Herzegowina mit kroatischer Kuna zu bezahlen, in letzter Zeit hat sich das ein wenig geändert. Aber es ist kein Problem, Kuna in Banken gegen bosnische Mark einzutauschen.

Mein Rat an alle: Wechselt eure Kunas bevor ihr Kroatien verlasst!

Wo finde Ich den Wechselkurs der kroatischen Nationalbank?

Alle offiziellen Geldwechsel richten sich nach dem Tageskurs der kroatischen Nationalbank, die einen Kauf-, Verkaufs- und Mittelkurs für alle wichtigen Währungen veröffentlicht. Informieren Sie sich über die neuesten offiziellen Wechselkurse der kroatischen Nationalbank.

Geldwechseln in Kroatien: Bester Kurs, Wechselstube, Bankautomat und Bank

Im Allgemeinen bieten Banken Ihnen einen besseren Wechselkurs als Wechselstuben, und beide können eine entsprechende Provision erheben oder nicht (oder sich ihren Gewinn durch einen niedrigeren Wechselkurs sichern)

Geldautomaten sind eine weitere Option um sich Bargeld zu sichern. Bitte beachten Sie jedoch, dass NUR Kuna ausgegeben wird. Es gibt ein paar Euro-Geldautomaten in Zagreb, aber nur für Kunden dieser Bank mit einem Euro-Konto.

Geldautomaten in Kroatien haben alle eine mehrsprachige Option, meistens auch Deutsch. Geldautomaten in Kroatien haben verschiedene Wechselkurse und / oder Provisionen. Seien Sie also vorsichtig, wo Sie Ihr Geld abheben, denn einige von ihnen bieten Ihnen weitaus schlechtere Konditionen als die Geldautomaten einer „richtigen“ kroatischen Bank. Bei diesen können Sie Ihr Geld auch von Ihrem Revolut-, Curve- oder Monese-Konto erhalten. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie die „DCC“ (Dynamic Currency Conversion) ablehnen, wenn Sie dazu aufgefordert werden, damit Sie einen guten Umrechnungskurs erhalten.

Bitte beachten Sie, dass an den meisten Geldautomaten jedoch tägliche Auszahlungslimits zwischen 1.600 und 2.000 Kuna gelten.

Wenn Sie mehr abheben möchten, müssen Sie Ihre Karte in die Bank bringen und um Unterstützung bitten.

WICHTIG

Wenn Sie Kuna tauschen, um in Kroatien Fremdwährung zu kaufen, Informieren Sie die Bank im Voraus, da die Banken nicht immer über Reserven selbst der gängigsten Währungen verfügen.

Ich war vor ein paar Jahren schockiert, dass ich bei einer großen Bank im Zentrum des Diokletianspalasts in Split keine 3.000 britisches Pfund kaufen konnte. Sie hatten nur 10 Pfund britisches Sterling in der Bank. Die Dame bat mich, ich solle 24 Stunden später zurückkommen, was für mich zu spät war. Und das war vor dem Brexit!

Glücklicherweise gelang es einer privaten Wechselstube, das Geld zu bekommen, aber nicht ohne ein paar Telefonanrufe. Banken können in der Regel innerhalb von 24 Stunden auf größere Fremdwährungstransaktionen reagieren, es lohnt sich jedoch, diese im Voraus zu prüfen und zu planen.

Wo bekomme ich den besten Kurs für kroatische Kuna? Daheim oder im Ausland?

Im Allgemeinen erhalten Sie am Tag Ihrer Ankunft in Kroatien den besten Kuna-Wechselkurs, aber viele Touristen bevorzugen es, besser organisiert zu sein und ihr lokales Geld bereits dabei zu haben.

Obwohl Kuna über die Grenzen Kroatiens hinaus nicht weit verbreitet ist, können Sie im Voraus Kunas kaufen, einschließlich einer wachsenden Anzahl von Online-Optionen.

Diese Geldvergleichswebsite bietet zehn Online-Optionen, welche Ihnen Wechselkurse anzeigen. Aber auch wie viel Bargeld, nach Berücksichtigung von Provisionen, Ihnen zur Verfügung steht.

Bitcoin in Kroatien

Kein Leitfaden zu Geld oder Währung im Jahr 2021 wäre vollständig, ohne die Möglichkeit zu erwähnen, in Kroatien mit Bitcoins zu handeln. Wie die meisten Leute, die Bitcoins besitzen und damit handeln, bereits wissen, gibt es Geldautomaten, an denen Sie Bitcoins kaufen und verkaufen können (sogenannte 2-Wege-Geldautomaten). Zum Zeitpunkt dieses Schreibens gibt es in Kroatien nicht so viele solcher Bitcoin-Geldautomaten. Auf verschiedenen Websites finden Sie Listen und Karten verschiedener Bitcoin-Geldautomaten. Wir empfehlen Ihnen: CoinATMRadar oder honorarniposao.net (kroatischsprachige Website). Auf beiden Websites erfahren Sie, dass Sie Bitcoin in Kroatien an Geldautomaten in Zagreb, Pula, Rijeka und Split verkaufen oder kaufen können. Die Provisionen für die Transaktionen sind wie gewohnt und Sie benötigen Ihr Smartphone, um die Transaktion abzuschließen.

Sie können Ihre Bitcoins auch in einem der drei Bitcoin-Geschäfte in Kroatien kaufen oder verkaufen.

Bitcoins und kroatische Post

Darüber hinaus hat die kroatische Post ihr eigenes Crypto Center eingeführt, einen Dienst, mit dem Sie Ihre Bitcoins in 55 kroatischen Postfilialen zu kroatischen Kuna umtauschen können. Die Provision beträgt ca. 6 % und die Transaktion kann nicht anonym sein (Sie müssen sich ausweisen, um die kroatische Währung zu erhalten). Bitte schauen Sie sich die Karte unten an, um die Postfilialen zu finden, in denen dies möglich ist:

Kauf von Waren mit Bitcoins in Kroatien

Wenn Sie Ihre Bitcoin-Brieftasche verwenden möchten, um Dinge direkt mit Bitcoins in Kroatien zu bezahlen, so haben Sie die Möglichkeit, dies zu tun. Allerdings wird es nicht allzu viele Möglichkeiten geben.

Sie können mit Bitcoins in Kroatien ein Auto kaufen. Darüber hinaus haben mehr als 25 verschiedene Unternehmen in Kroatien den Service FimaPay abonniert. Bei all diesen Händlern können Sie die Waren und Dienstleistungen mit Kryptowährungen bezahlen, einschließlich Bitcoin. Einige andere bedeutende Münzbörsen sind ebenfalls in den kroatischen Markt eingetreten, aber dies geschah kurz vor der Pandemie, sodass sie keinen größeren Marktanteil erreichen konnten. Irgendwann war es möglich, in mehreren Hotels mit Bitcoins in Kroatien zu bezahlen, beispielsweise im Hotel Navis in Opatija. Abgesehen davon gibt es viele Orte, an denen Sie direkt mit Ihrer Bitcoin-Brieftasche bezahlen können: MP Elektronika und UziShop sowie mehrere andere.

Wird Kroatien sich der Eurozone anschließen?

Ist Kroatien in der EU, im Schengen oder in der Eurozone? Dies sind Themen, die viele Besucher verwirren.

Zum Zeitpunkt als dieser Artikel verfasst wurde (Dezember 2018) war Kroatien seit dem 1. Juli 2013 in der EU, befand sich aber noch nicht in der Schengen-Zone und nicht in der Eurozone.

Es wurde viel darüber diskutiert, sowohl positiv als auch negativ, ob Kroatien den Euro einführt. Kroatische Medien berichteten im November 2020, dass man der Einführung näher rückt. Die neuesten Nachrichten hierzu finden Sie in der TCN-Themen Rubrik.

Währung in Kroatien: interessante Fakten

Eine leicht interessante Kuriosität über kroatische Münzen ist, dass diejenigen, welche in ungeraden Jahren geprägt wurden, die abgebildeten Pflanzen und Tieren auf Kroatisch benennen, während diejenigen die in geraden Jahren geprägt wurden den lateinischen Namen aufweisen.

Odd years in Latin

Currency in Croatia 5 kuna Croatian
Even years in Croatian

Ist dies der coolste Haarschnitt, der je auf einer Banknote abgebildet wurde?

Es gibt viele Dinge, die Sie mit einer 500-Kuna-Note machen können, welche ungefähr 70 Euro wert sind. Eine Sache ist: mit Sicherheit den coolsten Haarschnitt auf einer Banknote zu bewundern, den es je gab. Weitere Details zu den (allen Männern) Personen auf kroatischen Banknoten unten.

Kroatisches Geld – Wer ist auf den Banknoten abgebildet?

Wenn man sich die kroatischen Banknoten ansieht, scheint es, dass dies eine sehr von Männern dominierte Gesellschaft ist, in welcher die Gesichtsbehaarung ein Zeichen der Macht ist.

Nur berühmte kroatische Männer sind auf den Banknoten abgebildet, und je größer der Wert der Banknote, desto mehr Gesichtsbehaarung.

Während einige diese rein männliche Darstellung als sexistisch betrachten würden, könnte eine andere Erklärung sein: Es gibt keine berühmten kroatischen Frauen mit Bärten …

Also, wer ist auf den Banknoten abgebildet und was wird auf der Rückseite der Banknoten gezeigt?

1000 Kuna Ante Starčević (Statue von König Tomislav und die Kathedrale von Zagreb)

500 Kuna Marko Marulić (Diokletianspalast in Split)

200 Kuna Stjepan Radić (Das Armeegebäude im Tvrdja, Osijek)

100 Kuna Ban Ivan Mažuranić (St. Veits Kathedrale in Rijeka)

50 Kuna Ivan Gundulić (Die Altstadt von Dubrovnik)

20 Kuna Ban Josip Jelačić (Schloss Eltz in Vukovar)

10 Kuna Bischof Juraj Dobrila (Die Arena in Pula und der Stadtplan von Motovun)

5 Kuna Fran Krsto Frankopan und Petar Zrinski (Altstadt Fort in Varaždin) – diese Banknote ist nicht mehr im Umlauf.

Wechselkurse von Euro zu Kuna in den letzten 10 Jahren

Die Kuna ist eng am Euro ausgerichtet, wie Sie aus diesem 10-jährigen historischen Blick auf die Wechselkurse ersehen können.

Die neuesten Wechselkurse für die kroatische Kuna und alle historischen Daten zu Wechselkursen finden Sie unter www.xe.com

Pfund zu Kuna Wechselkurse in den letzten 10 Jahren

Ich habe mein Haus in Kroatien im Jahr 2002 gekauft, als der Kurs 11,5 Kuna pro britischem Pfund Sterling betrug. Ach, das waren Zeiten.

Wechselkurse von Dollar zu Kuna in den letzten 10 Jahren

Auch der Dollar hatte seine Höhen und Tiefen, was sich auf die Kaufkraft der Touristen aus den USA auswirkte.

Eine kroatische Währung speziell für den Siebenschläfer

Ist die Kuna die einzige Währung in Kroatien? Nun ja… Offiziell schon. Wenn Sie sich jedoch im August auf der Insel Hvar befinden, können Sie an einem der seltsamsten Festivals des Landes teilnehmen, komplett mit eigener Währung.

Die Puhijada, oder das Siebenschläferfest ist eine einwöchige Zelebrierung der Traditionen und des Erbes des Dorfes Dol im Landesinneren der Insel.

Dol ist einer von drei Orten in Kroatien (Dol auf Brač und Gorski Kotar sind die anderen beiden), wo man Siebenschläfer (auf Kroatisch ‚puh‘) fängt und isst. Am letzten Abend des Festivals werden Dutzende von Siebenschläfern auf dem Grill zubereitet.

Sie können den gegrillten Siebenschläfer mit der Superpuh-Währung (Super Siebenschläfer) bezahlen, wobei der feste Wechselkurs 5 Kuna zu einem Superpuh beträgt. Sie haben noch nie ein Siebenschläferfest besucht? Unten im Video gibt es Eindrücke.

Währung in Kroatien: Das einzige, was man für kein Geld der kaufen kann

Und Sie dachten, Geld kann alles kaufen. Nun, nicht in Kroatien. Vielleicht ist es passend, diesen Leitfaden, über die kroatische Währung, mit einer bekannten kroatischen Redensart zu beenden. Die Einheimischen benutzten Sie oft um die wunderbare Schönheit ihres außergewöhnlichen Landes kundzutun. Wenn die Einheimischen eine weitere spektakuläre Aussicht oder einen weiteren Sonnenuntergang betrachten, rufen sie oft aus:

Ko to more platit?!-

Wer kann das bezahlen?!

Photo by Romulić & Stojčić

Wahrlich gibt es nicht genug Banknoten auf der Welt, um diese Schönheit kaufen zu können.